Skip to main content

Anschreiben: Formulierungshilfen für den Einstieg

Anschreiben: Formulierungshilfen für den Einstieg


Das Anschreiben: Formulierungshilfen für den Einstieg

Der erste Satz ist auch im Anschreiben oft der schwerste. Beispiele und Formulierungshilfen für den Einstieg in die schriftliche Bewerbung.

 


Von Helga Krausser-Raether
 

Der erste Baustein des Anschreibens: die Einleitung

"Aller Anfang ist schwer", das gilt auch für den Einstiegssatz. Er nimmt oft sehr viel Zeit in Anspruch. Mit folgenden Einstiegssätzen kommen Sie sofort zum Wesentlichen.

Beispiel 1:
... nach Abschluss meines Betriebswirtschaftsstudiums im Dezember 2011 und der ersten studienbegleitenden Erfahrung als Assistant Marketing Continental Europe beim London Trade Council suche ich jetzt den beruflichen Einstieg im Marketing. Daher möchte ich mich Ihnen kurz vorstellen.

Beispiel 2:
… für das informative und angenehme Gespräch vom 2. April 2012 möchte ich mich noch einmal bedanken. Wie besprochen erhalten Sie nun auch meine Bewerbungsunterlagen in schriftlicher Form.

Beispiel 3:
... nach meiner Ausbildung zur Chemielaborantin studiere ich Lebensmitteltechnologie an der Hochschule Darmstadt im 6. Semester. Nach Abschluss dieses Semesters möchte ich ab 15. August 2012 im Rahmen meines Berufspraktischen Semesters ein sechsmonatiges Praktikum absolvieren.

Beispiel 4:
… für die Stelle des Projektmanagers möchte ich mich Ihnen als promovierter Molekularbiologe mit zehn Jahren Berufspraxis und umfangreicher Projektmanagementerfahrung aus Pharma- und Biotech-Beratungsprojekten, entsprechenden Fortbildungen sowie meiner Tätigkeit als Produktmanager bei einem Pharma-Dienstleister kurz vorstellen.

Beispiel 5:
… nach über neun Jahren Erfahrung als Ausbildungsleiter bei einem mittelständischen Automobilzulieferunternehmen strebe ich nun aktiv den Wechsel in eine Aufgabe mit einem größeren Spektrum an. Die von Ihnen skizzierten Aufgaben des Leiters Ausbildungswesen sehe ich als einen richtigen beruflichen und auch thematisch sinnvollen Entwicklungsschritt.

Beispiel 6:
…. als Personalreferentin bei ABC GmbH bin ich derzeit für einen Bereich von ca. 230 Mitarbeitern aus unterschiedlichen Unternehmensebenen und Berufsfeldern verantwortlich. Zu meinem Aufgabengebiet gehört schwerpunktmäßig die eigenverantwortliche Beratung der Führungskräfte in allen personalrelevanten Fragestellungen. In dieser Funktion unterstütze ich diese im gesamten Personalprozess, d.h. von der Rekrutierung und Personalauswahl über die Mitarbeiterführung, den Einsatz, das Entgelt und die Entwicklung bis hin zur Freisetzung. Ich möchte mich beruflich verändern und strebe eine vielfältige und interessante Aufgabe im Personalbereich an, in der ich erster Ansprechpartner für die Mitarbeiter bin und gleichzeitig die Personalarbeit selbst mitgestalten und weiterentwickeln kann.

Einstiegssatz bei Arbeitslosigkeit

Im Anschreiben konzentrieren Sie sich, auch wenn Sie zurzeit arbeitslos sind, nur darauf, die Anforderungen der jeweiligen Stelle anzupassen und Ihre Eignung konkret durch Projekte und Aufgaben zu belegen.

Der Einsteigersatz sollte also nicht lauten: "Ich bin zurzeit arbeitslos und suche einen neuen Job…". Sondern: "Nach ….. Jahren Erfahrung als …..strebe ich nun eine Tätigkeit im ….an. Die von Ihnen beschriebenen Aufgaben kenne ich sehr gut aus meiner Position als…. Aus diesem Grund möchte ich mich Ihnen kurz vorstellen."

Oder: "In meiner letzten Position habe ich mit den gleichen Themenstellungen wie in der Anzeige gearbeitet. Ich suche nun eine neue berufliche Aufgabe und möchte mich Ihnen daher kurz vorstellen .…".

Ratgeber Anschreiben im Überblick

Formulierungsfallen und Fehler vermeiden

Anschreiben an Stellenanzeige anpassen

Formale Anforderungen und Standardformulierungen

Formulierungshilfen für den Einstieg

Formulierungshilfen für Qualifikationen

Formulierungshilfen für Leistungsbeispiele und Erfahrungen

Formulierungshilfen für Motivation und Ziele


Helga Krausser-Raether

berät Fach- und Führungskräfte in Fragen der beruflichen und persönlichen Orientierung. Die Diplom-Wirtschaftingenieurin blickt auf eine Laufbahn als Beraterin unter anderem bei Korn/Ferry und Boyden International zurück und hat zahlreiche Fachratgeber im Haufe-Verlag veröffentlicht.
www.krausser-raether.de