Suchergebnisse für

Buchhalter Jobs

Bilanzbuchhalter (m/w/d)

Global Retool Group GmbH

Lebach, Saarland

Sachbearbeiter (m/w/d) Verwaltung und Sekretariat

Kassenärztliche Vereinigung Westfalen-Lippe

Dortmund, Nordrhein-Westfalen

Comptable (h/f)

Sales-Lentz Group

Trier, Rheinland-Pfalz

Bilanzbuchhalter (m/w/d)

Stadtwerke Reutlingen GmbH

Reutlingen, Baden-Württemberg

Bilanzbuchhalter*in (m/w/d)

Steuerberater Prof. Dr. Rudolf Mohr

Saarbrücken, Saarland

Bilanzbuchhalter (m/w/d)*

TIMECONSULT GmbH

Frankfurt, Hessen

Teamassistenz (m/w/d) Sekretariat

Caritas-Krankenhaus Lebach

Lebach, Saarland

Bilanzbuchhalter / Finanzbuchhalter (m/w/d)

WH Care Holding GmbH

Garbsen, Niedersachsen

Bürokaufmann / Verwaltungsfachangestellter / Assistenz (w/m/d)

Universitätsklinikum Hamburg-Eppendorf

Hamburg, Hamburg

Überblick: Jobs als Buchhalter

Egal ob Großkonzern oder Tante-Emma-Laden: In Deutschland ist die Dokumentation von Aus- und Eingaben für jeden Unternehmer Pflicht. Die meisten Geschäftstreibenden nehmen diese wichtige Aufgabe nicht selbst in die Hand, sondern vertrauen lieber auf die Fähigkeiten eines Buchhalters. Denn dieser muss nicht nur steuerrechtliche Vorgaben umsetzen, sondern sorgt auch dafür, dass die angestellten Mitarbeiter am Ende des Monats ihr Gehalt pünktlich auf dem Konto haben.

Da unternehmerische Entscheidungen ohne einen detaillierten Überblick über die Finanzen gar nicht möglich sind, sind die Jobchancen in diesem Beruf sehr hoch.

Das Klischee vom langweiligen Buchhalter ist auch schon längst überholt. Denn neben dem Kontakt zu fast allen Abteilungen eines Unternehmens gehört auch der direkte Kundenkontakt zu deinen Aufgaben. Du kümmerst dich um die Analyse von Zahlen, aber auch um die Inventur, Quartalsabrechnungen und die monatlichen Abschlussprüfungen. Du schreibst Rechnungen, überwachst Konten und beantwortest steuerliche Fragen.

Je nach Spezialisierung und Tätigkeitsbereich kann das Aufgabenspektrum dabei sehr unterschiedlich ausfallen. In einem kleinen Betrieb wirst du häufig als „Generalist“ für sämtliche anfallende Aufgaben im Finanzbereich eingestellt. Bei einem Großkonzern wirst du dich hingegen auf einen bestimmten Bereich spezialisieren können. Nur einige Beispiele für mögliche Spezialisierungen sind die Finanzbuchhaltung, das Rechnungs- und Mahnwesen oder die Kunden- und Lieferantenverwaltung.

Bedenke, dass du dich nicht nur mit Zahlen, sondern auch mit Rechtsvorschriften auskennen musst. Besonders gefragt sind gute Kenntnisse im Steuerrecht. Die meisten Arbeitgeber erwarten außerdem von dir, dass du

  • Rechnungen schreiben kannst,
  • Zahlungsein- und -ausgänge überwachst,
  • bei der Erstellung von Jahres-, Quartals- und Monatsabschlüssen mitwirkst,
  • die Budgetplanung übernimmst,
  • und den Zahlungsverkehr im In- und Ausland planen kannst.

Ein Job in der Buchhaltung passt nicht zu hundert Prozent zu dir, du willst aber trotzdem im Bereich Accounting arbeiten? Kein Problem! Weite deine Suche auf beispielsweise folgende Positionen aus:

Der Weg zum Buchhalter

Wenn du in diesem Bereich arbeiten willst, musst du gut mit Zahlen umgehen und abstrakt denken können. Daneben solltest du entweder eine abgeschlossene kaufmännische Ausbildung absolviert oder ein BWL-Studium gemeistert haben. Zusätzlich bietet die Industrie- und Handelskammer eine Prüfung an, nach deren Ablegung du dich „IHK geprüfter Bilanzbuchhalter“ nennen darfst. Diese ist aber keine Voraussetzung für die meisten Jobs in der Branche. Damit kannst du jedoch deine Chancen auf dem Jobmarkt weiter verbessern und dein Einstiegsgehalt erhöhen.

Besonders wichtig ist es, zuverlässig und sorgfältig zu arbeiten. Ansonsten wird es für deinen Arbeitgeber nämlich teuer. Überdies fordern die meisten Arbeitgeber, dass du

  • sehr gute Microsoft Office Kenntnisse hast,
  • mit Anwendungen zur Lohn- und Gehaltsabrechnung umgehen kannst,
  • Lösungen zur Anlagenbuchhaltung bereitstellst,
  • dich mit verschiedenster Finanzbuchhaltungssoftware auskennst.

Update für deinen Lebenslauf als Buchhalter

Der Lebenslauf ist das Herzstück deiner Bewerbung und sollte so gestaltet sein, dass er zur jeweiligen Jobausschreibung passt. Monster bietet dir verschiedenste Musterlebensläufe, an denen du dich orientieren kannst. Wir haben Vorlagen für nahezu jede Branche.

In unserem Karrierebereich findest du auch diverse Musteranschreiben. Das Anschreiben ist das erste Dokument, was dein zukünftiger Arbeitgeber von dir sieht. Mit einem guten Anschreiben kannst du dich von anderen Bewerbern abheben. Verzichte auf Standardfloskeln und zeige, warum gerade DU der beste Bewerber für den Job bist. Besuche den Monster Karrierebereich, um Zugang zu allen Bewerbungstipps zu erhalten.

Tipps für das Bewerbungsgespräch

Monster hilft dir dabei, dich optimal auf dein Bewerbungsgespräch vorzubereiten. Eine gute Vorbereitung entscheidet oft darüber, ob der Bewerber in die nächste Runde kommt oder direkt wieder nach Hause geschickt wird. Zeige dem Personaler, dass du dich mit der Firma beschäftigt hast und motiviert bist. Monster zeigt dir, wie du den Spagat zwischen Ehrlichkeit und gutem Selbstmarketing meisterst. Unser Karrierebereich hält häufig gestellte Interviewfragen für dich bereit, mit deren Hilfe du dich optimal auf dein Bewerbungsgespräch vorbereiten kannst.

Wie viel verdient man als Buchhalter?

Das Einstiegsgehalt hängt stark von deiner Ausbildung und Berufserfahrung ab. Das Durchschnittsgehalt liegt aber bei ca. 30.691,30 Euro brutto im Jahr. Entscheidest du dich dazu, die Prüfung zum Bilanzbuchhalter bei der IHK abzulegen, liegt das Durchschnittsgehalt pro Jahr sogar bei 40.677,76 Euro. Neben der Berufserfahrung, die du mitbringst, spielen auch die wirtschaftsstrukturellen Gegebenheiten am Standort deines Arbeitgebers eine Rolle bei der Höhe des Gehalts.

Mehr Informationen zu deinem Wunscharbeitgeber

Hast du bereits einen Betrieb gefunden, für den du gerne arbeiten würdest? Dann kannst du dich auf unserer Unternehmenswebseite über deinen potenziellen neuen Arbeitgeber informieren. Du findest dort Informationen über die verschiedenen Standorte des Betriebs sowie wichtige Details zur Unternehmenskultur. So gehst du sicher, dass der Arbeitgeber auch wirklich zu dir passt.

Du bist bereit, dich als Buchhalter zu bewerben? Los geht's!

Klick einfach auf das Jobangebot deiner Wahl und Monster regelt den Rest. Denke daran, dir zusätzlich ein Benutzerprofil auf Monster anzulegen. So können Recruiter dich anschreiben, wenn sie ein passendes Angebot für dich finden.