Switch to search results

Handel und Einzelhandel Karriereinformationen

Was bietet der Bereich Handel und Einzelhandel? Geht man von den jährlich neu abgeschlossenen Ausbildungsverträgen ...

Weitere Jobs laden

Was bietet der Bereich Handel und Einzelhandel?


Geht man von den jährlich neu abgeschlossenen Ausbildungsverträgen aus, so belegen der Einzelhandel und der Verkauf die ersten beiden Plätze. Insbesondere bei jungen Frauen ist ein Beruf in dieser Branche sehr beliebt. Kein Wunder, denn der Einzelhandel bietet für viele Ausgangssituationen und Interessengebiete eine ganze Reihe an attraktiven Ausbildungen und Aufstiegsmöglichkeiten.

Welche Ausbildung wird benötigt?


Für die begehrte dreijährige Ausbildung zum Einzelhandelskaufmann sollte man mindestens die Mittlere Reife (Realschulabschluss) mitbringen. Jedoch ist dieser Schulabschluss nicht immer die Voraussetzung dafür, um im Handel Fuß zu fassen. Häufig versperrt ein Hauptschulabschluss den Zugang zum favorisierten Job, doch der Handel bietet hier eine Alternative – die zweijährige Ausbildung zum Verkäufer, die bei gutem Abschluss die Grundlage für eine Qualifikation zum Einzelhandelskaufmann darstellt. Nach der erfolgreich beendeten Lehre, hat man je nach Interessengebiet die Möglichkeit, als Fachverkäufer in einem bestimmten Bereich zu arbeiten, wie beispielsweise Kleidung oder Kosmetik. Künftige Auszubildende mit einer Affinität für Bücher können über eine Ausbildung zum Buchhändler von Anfang an eine Fachrichtung einschlagen.

Welche weiteren Berufe gibt es hier?


Mit einem guten Prüfungszeugnis, Ehrgeiz und Berufserfahrung steht der Karriere nichts im Wege. Für Einzelhandelskaufleute ist eine Tätigkeit als Filialleiter/in denkbar. Diese sind für die Leitung einzelner Verkaufsstellen/Ladengeschäfte verantwortlich. Die Warenannahme, die Mitarbeiterführung und vereinzelte Marketingmaßnahmen zählen zu ihrem täglichen Aufgabengebiet. Trifft man Filialleiter auch direkt im Ladengeschäft bei der Kundenberatung oder an der Kasse an, so sind Handelsfachwirte eher hinter den Kulissen im Einsatz. Auf mittlerer Führungsebene finden sie beispielsweise im Ein- und Verkauf, Marketing oder Personalwesen eine Beschäftigung. Für die Weiterbildung zum Handelsfachwirt ist eine Erstausbildung sowie mehrjährige Berufserfahrung erforderlich.

Welche Verdienstmöglichkeiten gibt es?


Nachfolgend ein kleiner Überblick über die möglichen Jahreseinkommen, die sich abhängig von Qualifikation und Bundesland unterscheiden können:
  • Verkäufer/in: durchschnittlich 15.000 Euro
  • Buchhändler/in: ungefähr 20.000 Euro
  • Einzelhandelskauffrau/-mann: etwa 20.000 Euro
  • Filialleiter/in: 60.000 Euro sind möglich
  1. Handel und Einzelhandel