Überspringen
Switch to search results

Lehrer Fähigkeiten für den Job

Lehrstellen: allgemeiner Überblick Personen, die Lehrstellen innehaben, unterrichten nicht nur an allgemeinbildenden ...

Erzieher / Lehrer (m/w/d)

Klinik Sonnenalm
Oberstaufen/Steibis
Beworben Gespeichert

Lehrer oder Dipl.-Sozialpädagoge (m/w/d)

Klinik Inntaler Hof
Neuburg/Inn
Beworben Gespeichert

Lehrer*in

Internationaler Bund - IB West gGmbH
Beworben Gespeichert

Lehrer (m/w/d) für das Fach Deutsch und Beifach (z.B. Geschichte)

Augsburger Gesellschaft Für Lehmbau, Bildung und Arbeit e. V.
Beworben Gespeichert
Beworben Gespeichert
Beworben Gespeichert

Lehrer (m/w/d) für Mathematik

AP Management LORENZ®
Prerow
Beworben Gespeichert
Weitere Jobs laden

Lehrstellen: allgemeiner Überblick

Personen, die Lehrstellen innehaben, unterrichten nicht nur an allgemeinbildenden Schulen. Sie sind in zahlreichen Berufsfeldern tätig, u.a. als:

  • Dozenten der Erwachsenenbildung
  • Studien- und Weiterbildungsberater
  • Pflege- oder Sonderpädagogen
  • Lehrer für technische Fächer an beruflichen Schulen
  • Nachhilfelehrer und Leiter von Nachhilfeinstituten
  • Integrationspädagogen

Lehrstellen: die Ausbildungsanforderungen

Voraussetzung für den Lehrberuf ist in der Regel das Studium an einer Universität oder Hochschule, das wiederum an bestimmte, häufig auch regionale und institutionelle Bedingungen geknüpft ist. Um bestimmte Lehrstellen ausüben zu können, bedarf es gezielter, jobspezifischer Aus- und Weiterbildungen, wie zum Beispiel in Chemielehrer Jobs. Allgemein sollten Personen, die Lehrstellen ausüben, gewisse Eigenschaften und Fähigkeiten aufweisen, wie Verantwortungsgefühl, Einfühlungsvermögen, Belastbarkeit, Geduld, Unvoreingenommenheit und Spaß am Unterrichten junger beziehungsweise erwachsener Menschen.

Lehrstellen: der Arbeitsmarkt

Die hohe Nachfrage nach Bildung und Weiterbildung seitens der Bevölkerung sowie der Politiker bestimmt das vielfältige und große Angebot an Lehrerstellen und Pädagogen Jobs. Es gibt verschiedene Institutionen, die sich auf die Aus- und Weiterbildung bestimmter Personengruppen spezialisiert haben und die dieses Ziel langfristig verfolgen. Daneben sind auch Seiteneinsteiger, d. h. Hochschulabsolventen aus kaufmännischen, technischen, Wirtschafts- und Ingenieurberufen mit mehrjähriger Berufserfahrung, als spezialisierte Lehrkräfte an berufsbildenden Schulen willkommen. Sogar Lehrer, die sich bereits in Altersteilzeit oder im Ruhestand befinden, kommen als Honorarkräfte in diversen Sozialdiensten zum Einsatz.

Lehrstellen: Informationen zum Gehalt

So unterschiedlich wie die Art der Lehrtätigkeiten ist auch die Höhe der gezahlten Gehälter. Laut des Infoportals für den öffentlichen Dienst werden verbeamtete Lehrer je nach Schulform in die Besoldungsgruppe A 12 oder A 13 eingegliedert. Angestellte Lehrer werden in allen Bundesländern außer Hessen nach dem Tarifvertrag für die Länder (TV-L) bezahlt. Das Einstiegsgehalt eines verbeamteten Grundschullehrers liegt meist zwischen 2.300 und 2.600 Euro netto im Monat (Besoldungsgruppe A 12) bei einer Wochenarbeitszeit zwischen etwa 38 und 40 Stunden. Ein Lehrer an einem Gymnasium oder einer Berufsschule (A 13) erhält 250-500 Euro pro Monat mehr. Studiendirektoren werden in die Besoldungsgruppe A 15 eingeordnet und Oberstudiendirektoren sowie Leiter einer Gesamtschule in A 16.

  1. Jobs
  2. Lehrer