Fragen im Vorstellungsgespräch: Industriemechaniker und -mechanikerinnen

Fragen im Vorstellungsgespräch: Industriemechaniker und -mechanikerinnen

Als Industriemechaniker kannst du in den verschiedensten Gebieten arbeiten. Neben der Automobilbranche suchen auch Elektro- oder Metallverarbeitungsbetriebe stetig nach qualifizierten Bewerbern. Da die Arbeit als Industriemechaniker eine solide Ausbildung und gewisses Know-how erfordert, wird dich der Personaler im persönlichen Gespräch insbesondere auf deine praktischen Fähigkeiten testen. Das Interview dient aber auch dazu, herauszufinden, ob du zum Team passt und eine positive Arbeitseinstellung mitbringst.

Anhand deiner schriftlichen Bewerbungsunterlagen konnte dein potenzieller Arbeitgeber bereits deine Ausbildung einsehen bzw. herausfinden, welches Studium du absolviert hast. Auch wo du bisher gearbeitet hast, steht in deinem Lebenslauf. Deswegen kannst du im Vorstellungsgespräch als Industriemechaniker punkten, indem du aufzeigst, warum du dich gerade bei diesem Unternehmen beworben hast.

Warum bist du der perfekte Bewerber?

Was hebt dich von anderen Bewerbern ab? Hast du besonders viel Arbeitserfahrung in ähnlichen Betrieben oder kannst du eine spezielle Weiterbildung vorweisen, die dem Unternehmen von Nutzen sein könnte?

Sei spezifisch: Anstatt einfach zu behaupten, dass du gut mit Stress umgehen kannst, erzähle von einer konkreten Situation, die dich unter Druck gesetzt hat, und wie du diese meistern konntest. Das zeigt dem Arbeitgeber, dass er dich gewinnbringend im Unternehmen einsetzen kann.

Beziehe dich auf die Stellenausschreibung

Was der Arbeitgeber von dir erwartet, steht in der Stellenausschreibung. Suche dir einige der dort angegebenen Charaktereigenschaften heraus und gib im Interview Beispiele, die zeigen, dass du diese Merkmale besitzt und die von dir erwarteten Eigenschaften bereits erfolgreich einsetzen konntest.

Was genau der Personaler sucht, hängt auch von der jeweiligen Branche und dem Betrieb ab. Da du als Industriemechaniker aber in der Regel verschiedene Maschinenwerte ermittelst, technische Zeichnungen am Computer erstellst, Prototypen fertigst und die Optimierung der Produktfertigung überwachst, werden meist folgende Fähigkeiten von dir erwartet:

  • Räumliches Denken
  • Technisches Verständnis
  • Gute Kenntnisse in Mathematik, Mechanik, Hydraulik und Pneumatik
  • Hohe physische Belastbarkeit
  • Reisebereitschaft

Da du als Industriemechaniker häufig in andere Länder auf Montage geschickt wirst, kann es passieren, dass dich der Personaler nach deiner familiären Situation fragt. Er will sichergehen, dass du nicht nach einigen Monaten wieder kündigst, weil du zuhause gebraucht wirst.

Sei dir dabei bewusst, dass ein potenzieller Arbeitgeber gar nicht nach deinem Familienstand oder einem potentiellen Kinderwunsch fragen darf. Umgehe solche Fragen, indem du auf Auslandsreisen in deinem bisherigen Job verweist und erwähnst, was du auf solchen Reisen besonders genossen hast. Zeige, dass du dir den Herausforderungen des Jobs bereits bewusst bist und dich trotzdem aktiv für den Job des Industriemechanikers entschieden hast.

Typische Bewerbungsfragen im Vorstellungsgespräch als Industriemechaniker

Neben den jobspezifischen Fragen gibt es in jedem Interview auch die typischen Standardfragen. Für die Beantwortung solcher Fragen sind meist nur ein bis zwei Minuten eingeplant. Hole also nicht zu weit aus, sondern konzentriere dich auf das Wichtigste. Fokussiere dich am besten auf deine persönliche Situation. Was macht dich einzigartig? Warum hast du dich für diesen Karriereweg entschieden? Was begeistert dich an dem Beruf?

Einige beliebte Bewerbungsfragen für den Einstieg sind:

  • Warum haben Sie sich bei uns beworben?
  • Was begeistert Sie am Job des Industriemechanikers?
  • Was erwarten Sie von uns als Arbeitgeber?
  • Erzählen Sie doch mal etwas über sich.
  • Welche Informationen haben Sie bereits über unser Unternehmen gesammelt?

Typisch sind Fragen über das jeweilige Unternehmen. Du solltest wissen, was dort hergestellt wird, was die Unternehmensphilosophie ist und was der Betrieb von seinen Arbeitnehmern fordert. Auf der Unternehmensseite von Monster stellen wir unterschiedliche Betriebe vor und geben dir Informationen zur Unternehmenskultur und verschiedenen Standorten.

Gute Antworten auf beliebte Einstiegsfragen

Da du dich im Vorfeld bereits intensiv über das Unternehmen informiert hast, kannst du dem Personaler im Interview nun mitteilen, warum du dich gut mit den Werten und der Kultur des Betriebs identifizieren kannst. Hast du bereits in einer ähnlichen Position gearbeitet, dann betone, warum du diesen Job bisher so erfolgreich bewältigen konntest und auf welche neuen Herausforderungen du dich freust.

Ist der Betrieb international ausgerichtet, erzähle von deinen Auslandsaufenthalten und demonstriere deine Sprachkenntnisse. Da du weißt, welche Produkte das Unternehmen herstellt, kannst du beim Personaler punkten, indem du ihn darauf hinweist, dass du zum Beispiel das neueste Tool des Herstellers mit Spannung erwartet hast. Weitere typische Fragen und Antworten im Bewerbungsgespräch hat dir Monster in der Karriereberatung zusammengestellt.

Stelle selbst Fragen

„Haben Sie noch Fragen an uns?“. Wer hier einfach mit „Nein“ antwortet, hat eine große Chance verspielt. Das Stellen eigener Fragen zeigt nämlich Eigeninitiative und echtes Interesse an dem Job. Fragen, die den Personaler in jedem Fall beeindrucken, sind zum Beispiel:

  • Welche Charaktereigenschaft ist Ihrer Meinung nach am wichtigsten, um in diesem Job erfolgreich zu sein?
  • Wie würden Sie den Führungsstil meines direkten Vorgesetzten beschreiben?
  • Hält Sie zurzeit noch ein bestimmter Punkt davon ab, mich einstellen zu wollen?
  • Wie fördert das Unternehmen die Stärken der Mitarbeiter?

Diese Fragen demonstrieren, dass du wirklich herausfinden willst, ob du perfekt zum Unternehmen passt. Es zeigt überdies, dass du nicht einfach jeden Job annimmst, sondern nach dem „perfect match“ suchst. So merkt der Personaler auch, dass du deine Fähigkeiten gewinnbringend für das Unternehmen einsetzen und dich gleichzeitig weiterentwickeln willst. Hat der Interviewer noch etwaige Vorbehalte, dann kannst du diese sofort aus dem Weg räumen. Was du noch tun kannst, um den Personaler zu beeindrucken, lernst du ebenfalls bei Monster.

Meistere dein nächstes Vorstellungsgespräch als Industriemechaniker!

Konntest du deinen Traumjob noch nicht ergattern, dann lege dir ein persönliches Benutzerprofil auf Monster an. Damit bist du immer informiert, wenn neue Jobangebote für Industriemechaniker auf unserer Webseite erscheinen. So kannst du dich auch von Recruitern auf passende Stellenangebote aufmerksam machen lassen.