Skip to main content

Frauen in der Tech-Branche: Wir brauchen Vorbilder!

Frauen in der Tech-Branche: Wir brauchen Vorbilder!

Techettes Event mit Andrea Krajewski als Expertin

Technologie spielt eine immer größere Rolle in unserem Arbeitsleben. Größere digitale Netzwerke, neue Softwares, schnellere Datenanalysen – sie alle bestimmen mittlerweile den Arbeitsalltag – ganz klar die IT-Branche boomt. Mit diesem großen Potenzial geht allerdings auch ein Fachkräftemangel einher! Tech-Profis werden händeringend gesucht. Das Problem: Der Frauenanteil in der Branche liegt laut dem Branchenverband Bitkom gerade mal bei 15 Prozent. Das muss sich definitiv ändern!

Aus diesem Grund wollten wir mal die Damen selbst zu Wort kommen lassen und haben mit den Techettes gesprochen – einer Gruppe junger, IT begeisterter Frauen aus Frankfurt, die sich zur Aufgabe gemacht haben speziell Frauen den Zugang zu technischem Wissen und vor allem die Begeisterung für diesen Berufszweig aufzuzeigen. Sie verraten uns mit welchen Themen sich die Branche in den nächsten Jahren beschäftigen wird und warum es immer noch eine Hürde für Frauen darstellt in der IT Fuß zu fassen.

 

Wenn Digitalisierung Realität wird und Mädchen auf Technik stehen

 

Welche Trends seht ihr und was wird in der Branche in den nächsten Jahren am meisten beschäftigen?

Künstliche Intelligenz, die Automatisierung durch Digitalisierung und neue Interaktionswege – diese Themen werden immer weiter zunehmen. Die Digitalisierung ist seit Jahren in aller Munde und langsam wird sie zur Realität. Unternehmen – aber auch Privatpersonen – stehen vor der Herausforderung, mit der Schnelligkeit der sich ändernden Technik (intelligente Kontaktlinsen, selbstfahrende Autos, 3D-Druck, weitere digitale Vernetzung durch Internet der Dinge) mitzuhalten, sie sich zu Eigen machen und gewinnbringend für sich zu kombinieren bzw. einzusetzen. Hier kreative, sichere, individuelle Lösungen zu finden, wird möglicherweise eines der größten Felder für Veränderung in der Tech-Branche für die nächsten Jahren sein. Und mehr denn je gilt es Up-to-date zu bleiben, visionär zu denken und sich die besten Fachkräfte zu sichern.

Welche Rolle werden Frauen in Zukunft in der IT Branche spielen?

Es ist wichtig und notwendig, dass Frauen genauso selbstverständlich in der IT-Branche bzw. Der Tech-Welt wahrgenommen werden wie Männer. Es wird sicherlich noch ein paar Jahre dauern, bis es soweit ist - aber die künftigen Frauen in der IT Branche werden ganz selbstverständlich genau dieselben Rollen einnehmen wie Männer. Einige wenige Frauen tun dies heute bereits. Wichtig ist vor allem das weitere Aufbrechen der Geschlechterrollen und das frühe Heranführen von Mädchen an Technik. Auch Mädchen können und sollten mit Lego-Mindstorms spielen und am Computer schrauben dürfen. Das wird in Zukunft immer bedeutsamer. Die Technisierung der Welt lässt sich nicht mehr stoppen. Immerhin steigt die Anzahl der weiblichen Studentinnen von IT-Studiengängen langsam aber stetig an. Das ist schon mal ein Anfang.

 

Wir brauchen mehr Vorbilder!

 

Worin seht ihr die größte Herausforderung für Frauen in der Tech Branche Fuß zu fassen?

In den letzten Jahren hat sich zwar einiges getan, aber aktuell ist es leider immer noch so, dass die Tech-Welt eher männerdominiert ist und Frauen in der Tech-Welt als etwas Besonderes angesehen werden. Als Frau muss man sich oft rechtfertigen, wie es kommt, dass man einen technischen Beruf ausübt oder sich für Technik interessiert. Wünschenswert wäre es, dass Frauen in dieser Branche als ganz normal angesehen werden. Dafür müssen Frauen sichtbarer werden und mehr Mädchen und Frauen für Technik allgemein begeistert werden. Hier sind Vorbilder und Rollenmodelle wichtig – ein großes Ziel, welches wir mit den Techettes verfolgen.

Gibt es eurer Meinung nach etwas, was speziell Frauen besonders für Tech-Berufe geeignet macht?

Generell ist es immer gut, wenn das Verhältnis ausgeglichen ist. Sowohl Frauen als auch Männer bringen eigene Ideen, Erfahrungen und ganz eigene Herangehensweisen mit. Hier ist guter Austausch und gegenseitiger Respekt sehr wichtig. Wenn Technik überwiegend von Männer entwickelt wird, fehlt ein ganz wichtiger Blickwinkel.

Habt ihr Tipps, wie Frauen einen beruflichen Weg in diese Branche einschlagen können?

Sicherlich ist es ein guter Tipp, sich mit Frauen, die bereits in der Branche arbeiten, auszutauschen, denn oft fehlen die Vorbilder und es besteht die Befürchtung, dass man sich allein unter Männern beweisen muss. Jedoch haben wir alle die Erfahrung gemacht, dass die Branche sehr offen und interessiert daran ist, Frauen für Tech-Berufe zu begeistern. Bei den Techettes Veranstaltungen verfolgen wir genau dieses Ziel, Frauen aus der Branche und Interessierte zu vernetzen und die Befürchtungen und Vorurteile aufzulösen. Denn generell gilt, Frauen, die in der Tech-Branche arbeiten wollen, können das. Da braucht es keine Tipps für die Frauen, denn es steht Frauen nichts oder jedenfalls nichts anderes im Weg als Männern. Im Gegenteil: Tolle Jobs gibt es en masse. Allerdings wollen nur wenige bisher in diese Richtung gehen. Tipps braucht es also eher für die Unternehmen. Die Branche schafft es noch nicht ausreichend auch für Frauen als attraktives Arbeitsfeld aufzufallen. Junge Frauen vor der Berufswahl haben weiterhin nur sehr selten auch das Bild einer Informatikerin, Softwareentwicklerin, oder sonstiger Tech-Berufe im Kopf. Webdesign, Social Media vielleicht noch am ehesten. Aber nicht die Technik. Daran zu arbeiten, dass sich dieser Zustand verändert, brächte mehr Frauen in die Tech-Branche.

 

Wenn ihr mehr über die Techettes und ihre Veranstaltungen erfahren wollt, besucht ihre Website! Über Facebook könnt ihr euch auch über die nächsten Veranstaltungen informieren.