Skip to main content

Gehaltsverhandlung & Gehaltserhöhung: Wenn es ums Eingemachte geht

Gehaltsverhandlung & Gehaltserhöhung: Wenn es ums Eingemachte geht

Hol' dir die besten Tipps für deine Gehaltsverhandlung

Das Gehalt ist ein zentraler Punkt, wenn es um den Job geht. Natürlich, Geld ist nicht alles: Ganz oben auf der Wunschliste von Arbeitnehmern stehen nette Kollegen, spannende Aufgaben, vielleicht auch flexible Arbeitszeiten oder ein hübsches Büro. Doch die Loyalität gegenüber dem aktuellen Job stößt im Zweifelsfall recht schnell an ihre Grenzen. Umfragen unter Deutschen Arbeitnehmern kommen regelmäßig zu dem Ergebnis, dass der Großteil der Deutschen ihren aktuellen Job an den Nagel hängen würde, wenn woanders mehr Gehalt in Aussicht gestellt wird. 

 

Es ist nicht verwunderlich: Neben den persönlichen Vorlieben bestimmt natürlich auch das Gehalt, wo und wie jemand lebt, ob der Urlaub auf Balkonien oder in der Südsee stattfindet, ob Lebensmittel im Discounter oder im Biomarkt gekauft werden und wie oft auswärts gegessen wird, anstatt am heimischen Herd zu kochen. All diese und andere Faktoren, die vom Gehalt maßgeblich beeinflusst werden, tragen dazu bei, wie glücklich oder unglücklich sich jemand fühlt.

 

Geld und Glück: Wie wichtig ist ein hohes Gehalt?

 

"Geld allein macht nicht glücklich, aber es ist besser, in einem Taxi zu weinen als in der Straßenbahn." Dieses etwas provokante Zitat wird dem Publizisten Marcel Reich-Ranicki zugeschrieben. Studien zeigen, dass mit steigendem Einkommen auch die Zufriedenheit steigt. Vor die Wahl gestellt, würden sich die meisten Menschen für mehr Geld und Besitz entscheiden. Doch wie eng ist der Zusammenhang von Glück und Geld?

Wir haben 1.000 Arbeitnehmer, Frauen und Männer zwischen 18 und 60 Jahren quer durch die Republik, zum Thema Geld befragt.Gibt es einen Zusammenhang zwischen dem seelischen Wohlbefinden, der Zufriedenheit im Job und dem Selbstbewusstsein, mit dem Arbeitnehmer eine Gehaltsverhandlung bestreiten? Sind persönliche Erfolge Thema im Gespräch mit Freunden und Familie, Geld wiederum wird hier jedoch nicht besprochen? Wenn nicht, warum ist das so? Oder wird vielleicht nur hinter vorgehaltener Hand im Job über Geld gesprochen, weil der Arbeitgeber oder andere Kollegen es nicht gerne sehen? Rausgefunden haben wir unter anderem, dass Männer ihr Gehalt offensiv verhandeln, Frauen finden das Thema Geld im beruflichen Kontext wiederum eher unangenehm. Aber auch zwischen den Generationen gibt es Unterschiede: Während die GenY mehr Gewicht auf das Einkommen legt, ist der Generation über 40 Sinnhaftigkeit im Job wichtiger als ein hohes Einkommen.

 

 

Über Geld reden: Gehaltsverhandlung

 

Egal wie intensiv das Thema im privaten Umfeld oder unter Kollegen behandelt wird: Wer mehr Gehalt bekommen möchte, muss das Thema selbst in die Hand nehmen und verhandeln. Nur bestimmte Berufsgruppen, die etwa nach Tarif bezahlt werden, bekommen ohne ein Gespräch mit dem Vorgesetzten regelmäßig eine Gehaltserhöhung. Alle anderen Arbeitnehmer müssen entweder auf eine Beförderung hoffen – bei der eine Gehaltserhöhung leider auch längst nicht immer der Fall ist – oder müssen ihr Gehalt mit dem Chef verhandeln. 

 

 

 

 

Da die Gehaltsverhandlung keine alltägliche Situation im Job ist, treten vielen Arbeitnehmern schon beim Gedanken an das Gespräch die Schweißperlen auf die Stirn. Welche Argumente kann man vorbringen? Wie viele Argumente sollte man vorbereiten? Gibt es eine bestimmte Etikette in der Gehaltsverhandlung? Wann ist ein günstiger Zeitpunkt um das Gehalt zu verhandeln? Fragen über Fragen.

 

Wir haben gemeinsam mit der Job-Coach Elke Wagenpfeil das Thema Gehaltsverhandlung genau unter die Lupe genommen. Im Video kommentiert sie gängige Argumente und gibt Tipps für eine erfolgreiche Verhandlung. Im Interview erklärt sie, welche Basics sitzen müssen und welche Dinge es zu beachten gilt, damit es mit der Gehaltserhöhung klappt.

 

Mehr zum Thema:

 

 

Gehalt: Welche Rechte haben Arbeitnehmer?

 

Aber nicht nur die Frage nach den richtigen Argumenten bewegt die Gemüter. Auch rechtliche Fragen spielen eine wichtige Rolle wenn es ums Geld geht. Hat man als Arbeitnehmer einen rechtlichen Anspruch auf eine Gehaltserhöhung? Ist eine mündliche Zusage vom Chef für mehr Gehalt rechtlich bindend? Solche und andere Fragen tun sich auf – egal ob beim Chef oder beim Mitarbeiter.

 

 

 

Wir haben mit der Fachanwältin für Arbeitsrecht, Frau Dr. Catharina Klumpp von Bird & Bird gesprochen. Im Video wollen wir alle gängigen rechtlichen Fragen rund um das Thema Gehalt und Gehaltsverhandlung beantworten.
 
Mehr zum Thema:

 

Das liebe Geld: Vorbereitung ist alles

 

Ganz egal ob im aktuellen Job oder auch bei einem Jobwechsel: Eine Gehaltsverhandlung sollte immer gut vorbereitet sein. Sei es der Zeitpunkt, die Argumente und deren Reihenfolge oder auch ein realistisches Zielgehalt: Nur wer sich vor dem Termin gründlich Gedanken macht, hat am Ende gute Aussichten auf Erfolg. Mit den Tipps unserer Experten klappt es beim nächsten Mal bestimmt. Monster wünscht viel Erfolg!

sches Zielgehalt: Nur wer sich vor dem Termin gründlich Gedanken macht, hat am Ende gute Aussichten auf Erfolg. Mit den Tipps unserer Experten klappt es beim n

Back to top