Skip to main content

Musterlebenslauf Elternzeit

Musterlebenslauf Elternzeit
 

Persönliche Daten


Silke Jensen

Schillhornstr. 15
90556 Nürnberg
0911/22 33 44 58
0190/5383280
silke_jensen@mustermail.de 

Geboren am 28. September 1973
in Saarbrücken
Verheiratet, zwei Kinder


Berufliche Erfahrung


01/2007 bis heute
Aufbaustudium "Personal- und Organisationsentwicklung"
Berufliche Neuorientierung in Richtung Personalentwicklung

06/2006 – 12/2006



Ballin Stone AG, Erlangen
Business Manager Gruppe Operations Europa

Hauptansprechpartnerin der 15 europäischen Geschäftsführer sowie der 65 untergeordneten Mitarbeiter zu allen Fragen der Geschäftsentwicklung und -planung der Gruppe Operations (Schnittstellenfunktion)

Hauptaufgaben: 

-  vierteljährliche Dokumentation der Geschäftssituation 
-  Durchführung von Ad-hoc Analysen zur Geschäftsentwicklung 
-  Inhaltliche Organisation von Meetings

Jeweils in enger Zusammenarbeit mit der europäischen Finanzabteilung sowie den Geschäftsführern und anderen leitenden Angestellten

4/1999 - 5/2006


Fourman GmbH, München
Consultant im Geschäftsbereich Change Management

Ausgewählte Projekte:

Leitung des Trainingsteams einer umfangreichen IT-Einführung beim Finanzministerium eines deutschen Bundeslandes

Konzeption, Entwicklung und Durchführung von Trainingsmaßnahmen für das Call Center einer großen deutschen Privatbank

Entwicklung eines weltweit eingesetzten Fachtrainings für Mitarbeiter der Firma Fourman

Teamleitung Trainingskonzeption und -entwicklung für einen großen deutschen Transportdienstleister sowie Durchführung von Kommunikationsmaßnahmen sowie Entwicklung / Pflege Organisationsdesign

10/ 2002 - 05/2005 Elternzeit


Studienbegleitende Tätigkeiten

8/96-8/97  

DPM Unternehmens- und Personalberatung, Augsburg
Übernahme verschiedener Researchaufträge für die Identifikation und erste persönliche Ansprache potentieller Bewerber im Rahmen der Direktansprache bei der Personalgewinnung

12/97-8/98


Lehrstuhl für Kommunikationsnetze der Universität Nürnberg-Erlangen
Studentische Hilfskraft
Organisatorische Unterstützung europäischer Forschungsprojekte


Praktika

8/96-11/96 Aktiplan AG, Erlangen
Geschäftsbereich Managementberatung
Praktikum im Beratungsbereich Arbeitsorganisation

2/96-3/96

DPM Unternehmens- und Personalberatung, Augsburg
Praktikum im Bereich Personalbeschaffung über Direktansprache



Ausbildung

10/2004 - 7/2007 Universität Stuttgart
Aufbaustudium "Personal- und Organisationsentwicklung"
Titel der Abschlussarbeit: "Das Prinzip der selbst gesteuerten Arbeitszeit im lernenden Unternehmen" (Abschlussnote: 1,6)
Fernstudium parallel zur Elternzeit

10/93 - 3/99


Universität Nürnberg-Erlangen

Studium der Soziologie (HF), Romanistik/ Politologie (NF)
Abschluss Magistra Artium (M.A.) (Abschlussnote: Gut)
Hauptfach Soziologie: Sehr gut


Weitere Qualifikationen

Sprachkenntnisse:

Englisch: sehr gute Kenntnisse in Wort und Schrift
Französisch: sehr gute Kenntnisse in Wort und Schrift
Spanisch: gute Grundkenntnisse

Weiterbildung:

Interne Schulungsmaßnahmen verschiedener HR-Themen (Training, Organisationsdesign etc.)
DGFP-Kurs: "Personalarbeit und Arbeitsrecht heute"
(5 Tage)

Sonstige: 

Beherrschung der gängigen MS Office-Produkte
Grundlegende Kenntnisse im Bereich Client-Server Architektur, netzbasierter Anwendungen sowie CallCenter-Technologien, HRIS, PeopleSoft 

Berlin, 20. August 2007 (Unterschrift)



(Helga Krausser-Raether)



Kommentar: Dieser Lebenslauf ist gegenchronologisch aufgebaut. Die für die berufliche Orientierung relevanten Aufgabenschwerpunkte und Projektbeispiele stehen im Fokus der Bewerbung, nicht die Elternzeit. Diese Phase wurde mit präzisen zeitlichen Daten in die vorletzte berufliche Station eingebaut.

>>> Musterlebenslauf als PDF-Dokument abspeichern



Helga Krausser-Raether 
berät Fach- und Führungskräfte in Fragen der beruflichen und
persönlichen Orientierung.  Die Diplom-Wirtschaftingenieurin blickt
auf eine Laufbahn als Beraterin unter anderem bei Korn/Ferry und
Boyden International zurück und hat zahlreiche Fachratgeber
im Haufe-Verlag veröffentlicht. 


Back to top