Corona-Krise: Sei „socially different“, nicht “socially distant”!

Corona-Krise: Sei „socially different“, nicht “socially distant”!

Einfach mal anders zusammen sein - "Be socially different!"

Die Nachrichten auf der ganzen Welt ähneln sich sehr: Wir sollen zu Hause bleiben, soziale Kontakte vermeiden, von zu Hause arbeiten und unsere Wohnungen und Häuser nur verlassen, wenn es wirklich notwendig ist. In nur wenigen Wochen haben sich neue Wörter in unseren alltäglichen Wortschatz eingeschlichen – Wörter wie „Selbst-Isolation“, „häusliche Quarantäne“ und „Social distancing“. Egal ob du von Natur aus eher introvertiert oder extrovertiert bist, die aktuelle Situation wird dich herausfordern unabhängig davon, ob du die Zeit alleine in Quarantäne verbringst oder gemeinsam mit anderen.

Die Situation ändert sich von Tag zu Tag und es lohnt sich stets auf dem Laufenden zu bleiben, auch was Verhaltensregeln und Tipps angeht. Vorschläge seitens der WHO findest du zum Beispiel hier.

Wir haben auch ein paar Tipps und Ideen für dich gesammelt, wie du die Zeit möglichst gut überstehen kannst. Denn vielleicht geht es nicht so sehr darum sich zu distanzieren, sondern die üblichen Dinge einfach mal anders zu machen.

 

„Socially different“ nicht „distant”: 6 Tipps, wie du trotz Krise sozial sein kannst!

 

Wahrscheinlich nutzt du Video-Konferenzen bereits für deine Meetings beim Arbeiten. Apps wie Zoom, Skype, Google Hangouts, Whatsapp oder Facebook Messanger ermöglichen günstige Videotelefonie. Manche haben auf Grund der außergewöhnlichen Situation das Pensum der freien Nutzung bereits erhöht. Es gibt viele Möglichkeiten, wie du das für dich nutzen kannst, um weiterhin soziale Kontakte zu pflegen. Aber auch coole andere Apps und Gruppen-Chats sind gute Tools, um dich während der Isolation nicht alleine zu fühlen auch auf Distanz Zeit miteinander zu verbringen, egal ob mit Kollegen, Freunden oder Familie. Hier sind ein paar Tipps und Ideen.

 

Tipp #1: „Dinner for 1“ und deine Liebsten mit Video

 

Dir fehlen die Abende zu Hause bei guten Essen mit Freunden? Dann hol‘ sie einfach virtuell an deinen Tisch. Verabrede dich mit Freunden, Familie oder (netten) Kollegen zu einem Dinner über Video-Konferenz. Ihr könnt auch vereinbaren, das gleiche Gericht zu kochen und die Ergebnisse miteinander zum Spaß vergleichen. Oder gönnt euch die gleiche Flasche Wein. Oder ihr denkt euch ein besonderes Thema aus… der Fantasie sind keine Grenzen gesetzt und gute Gespräche kommen bestimmt auch so auf. Der klare Vorteil, weniger Abwasch…

 

Tipp #2: Gemeinsames Work-out via App

 

Sport und Fitness-Apps bieten eine super Möglichkeit auch zu Hause etwas für sich zu tun. Viele Fitness-Coaches und Yoga-Lehrer bieten auch „live“ Klassen via Instagram, Facebook, Zoom und Co an. Verabrede dich mit den bewegungsbegeisterten Freunden zu einem gemeinsam Work-out, je nachdem ob du Frühaufsteher bist oder nicht zum „Morning-Workout“, nutzt die Mittagspause für etwas Bewegung oder plant am Abend noch eine Sporteinheit ein. Gemeinsames trainieren ist nach wie vor motivierender. Let’s go!

 

Tipp #3: Virtuelles Kaffee-Date am Telefon

 

Du machst ein Päuschen? Dann lade doch einen Freund und einen Kollegen oder eine Kollegin dazu ein. Zehn Minütchen verbringt hier gemeinsam, schlürft den frischen Kaffee und erzählt kurz von eurem bisherigen Tag. Über Telefon oder Facetime – ganz simpel. Vielleicht gibt es etwas weniger Gossip als sonst, aber es ist einfach mal schön eine andere Stimme außer die eigene im Kopf zu hören.

 

Tipp #4: Geteilte Lunch box via Facetime

 

Irgendwann hat jeder Hunger und um produktiv zu sein, muss man sich gut versorgen. Besonders schön ist es, wenn noch ein paar Reste vom Abendessen am Tag zuvor übriggeblieben sind. Verabrede dich mit deinen Kollegen statt in der Kantine zum Resteessen! Egal ob Video oder Telefon… wichtig ist: Nutzt gemeinsam die Zeit um NICHT über die Arbeit (oder die Corona Krise) zu sprechen. Und meistens ist das selbstgekochte Essen sowieso besser als in der Kantine.

 

Tipp #5: „After-Work“ mit “Houseparty”

 

Dir fehlt der „After-Work-Moment“ mit deinen Liebsten? Auch den kannst du virtuell gestalten. Verabrede dich mit Freunden und Kollegen zum Feierabend auf ein schönes Glas Wein, einen Mocktail oder das klassische Feierabendbierchen. Vielleicht möchtet ihr euch auf einen Drink einigen. Zusätzlich bieten Apps, wie Houseparty den Barabend per Video mit witzigen Party-Spielen zu verbinden. Cheers!

 

Tipp #6: Filmeabend und Gruppenchat

 

Schaue dir gleichzeitig den selben Film mit deinen Freunden an und eröffnet parallel einen Gruppenchat, um nebenbei zu kommentieren. Funktioniert toll, solange man sich nicht zu sehr ablenken lässt. Ganz bestimmt sorgt es aber für den ein oder anderen Lacher. Und natürlich habt ihr im Anschluss die Möglichkeit den Film nochmal ausgiebig zu analysieren.

 

Eins ist klar, wir brauchen soziale Kontakte, um uns gut zu fühlen! Momentan müssen wir vor allem nach Lösungen suchen, um Zeit miteinander zu verbringen. Die digitalen Möglichkeiten sind endlos, es braucht nur etwas Kreativität. Also traue dich das „distant“ in „different“ zu ändern und habe vor allem Spaß dabei. Wer weiß, vielleicht startest du den neusten Trend?

 

Auch die Jobsuche einfach digital gestalten

 

Einfach zurücklehnen und dich von Arbeitgebern finden lassen? Geht! Das Einzige was du dafür braucht ist deinen CV in digitaler Form. Lade deinen Lebenslauf jetzt bei Monster hoch! Täglich nutzen Recruiter unsere Lebenslaufdatenbank, um nach qualifizierten Kandidaten wie dir zu suchen. Da darfst du auf keinen Fall fehlen! Wir wünschen dir auf jeden Fall viel Erfolg und bleibe auch in Zeiten von Covid-19 sicher und gesund!