Skip to main content

Warum Soft Skills uns weiter bringen

Nach der Ausbildung stehen wir zunächst alle vor der Frage: „Wie finde ich meinen Traumjob?“ Sicher gibt es viele Wege zum Erfolg: Wir können Führungskurse belegen, unsere Fremdsprachenkenntnisse erweitern, Programmieren lernen oder uns ehrenamtlich engagieren, um nur einige Beispiele zu nennen. Oder wir arbeiten daran, unsere Soft Skills zu perfektionieren, damit wir unter den anderen Bewerbern positiv auffallen.

Laut des Berichts „Backing Soft Skills“ aus dem Jahr 2015 sind 97% der Arbeitgeber in Großbritannien davon überzeugt, dass Soft Skills wesentlich zu ihrem geschäftlichen Erfolg beigetragen haben, und über die Hälfte sind sogar der Meinung, dass Fähigkeiten wie Kommunikation und Teamwork heute eine größere Rolle spielen als Noten. Was dich also am ehesten von deinen Mitbewerbern unterscheidet, sind deine Soft Skills – deine Art, Ideen auszudrücken, dein Umgang mit Vorgesetzten und Kollegen und vielleicht sogar die Art, wie du auf Misserfolg reagierst. Was genau sind also diese Soft Skills und wie kannst du sie nutzen?

 

So kannst du deine Soft Skills nutzen

 

Anpassungsfähigkeit

 

Beweise deine Wandlungsfähigkeit 

Laut einer Studie des Onlineportals Joblift ist die Fähigkeit, sich an Veränderungen anzupassen, eine der fünf meist gefragten Soft Skills bei Bewerbern. Die Wahrscheinlichkeit, dass du die in dich gesetzten Erwartungen übertriffst, ist umso größer, je schneller du dich in einer neuen Arbeitsumgebung zurechtfindest. Ähnlich wichtig für den Erfolg ist die Bereitschaft zur Zusammenarbeit mit verschiedenen Menschen, die Bewältigung unterschiedlicher Arbeitsbereiche, sowie die Fähigkeit, mehrere Aufgaben gleichzeitig bewältigen zu können.
Bewerber, die Abwechslung lieben und häufige Änderungen ihres Arbeitsablaufs nicht als störend empfinden, haben beispielsweise die besten Voraussetzungen für einen Job in der PR, den Medien, im Event-Management oder im Journalismus.

Um deine Stärke in diesem Bereich in einem Vorstellungsgespräch ins rechte Licht zu rücken, solltest du lernen, geschickt auf Fangfragen zu antworten und dir überlegen, wie du bei deinem Vorstellungsgespräch gelassen bleibst.

 

Problemlösung und kritisches Denken

 

Demonstriere schnelle Auffassungsgabe und Entscheidungsfreude 

Problemlösung ist eine der unter Arbeitgebern am meisten geschätzten Fähigkeiten. Die wesentliche Herausforderung besteht darin, sich stets ein eigenes Urteil zu bilden und selbstständig Lösungen zu erarbeiten. Was gute Problemlöser auszeichnet, ist ihre positive Einstellung zu Herausforderungen und ihre Bereitschaft, persönliche Verantwortung für die Lösung von Problemen zu übernehmen.

Bewerber, die Probleme als Chance begreifen und der Ansicht sind, dass es sehr viel angenehmer ist, Probleme zu lösen als sie hinzunehmen, werden vermutlich in den Bereichen Programmierung, Softwareentwicklung, Produktdesign oder Design-Engineering erfolgreich sein.

Um deine Fähigkeit zum kritischen Denken in einem Vorstellungsgespräch zu demonstrieren, solltest du lernen, die richtigen Fragen zu stellen. Außerdem solltest du zeigen, dass du in der Lage bist, eine Schwäche in eine Stärke zu verwandeln, indem du offen damit umgehst.

 

Zusammenarbeit im Team

 

Zeige dich als guter Teamplayer 

Du wirst zwar als Einzelperson eingestellt, darfst jedoch nicht vergessen, dass jeder Einzelne auch Teil einer größeren Organisation ist. Viele von uns sind in einem leistungsorientierten Umfeld aufgewachsen, in dem Selbstbestätigung durch das Erklimmen der nächsten Stufe der Karriereleiter wichtiger ist als Zusammenarbeit zur Steigerung der Produktivität. Bevor wir jedoch die Chefposition auf der Karriereleiter erreichen, müssen wir zuallererst die Gruppendynamik eines Teams verstehen und lernen, als Teamplayer zu fungieren.

Um sich als Teil einer Gruppe zu verstehen, sollte man zunächst eine offene Einstellung zur Arbeit entwickeln – vom Verständnis der unterschiedlichen Standpunkte anderer, ohne darüber zu diskutieren oder zu streiten, über das Annehmen von Kritik, ohne defensiv zu reagieren, bis hin zum offenen Wissens- und Erfahrungsaustausch mit den Kollegen. Wenn du diese Grundhaltung teilst, sind die folgenden Berufe bestens für dich geeignet: Designer, Programmierer, Mobilentwickler.

Um deine Stärke im Bereich Teamwork in einem Vorstellungsgespräch ins rechte Licht zu rücken, nenne eine Situation, in der du positiv auf Kritik reagierst hast, und rede über deine Rolle in einem erfolgreichen Gemeinschaftsprojekt.

 

Kommunikation

 

Zeige, dass du ein ebenso guter Zuhörer wie Redner bist


Gute Kommunikatoren geben nicht nur Informationen weiter. Sie versuchen vielmehr, eine persönliche Verbindung herzustellen, indem sie überlegen, welche Auswirkungen die Informationen auf andere haben. Wenn du beispielsweise im Bereich Marketing arbeitest und die Vorteile der Firma aus Sicht des Kunden darstellen kannst, wird man dir eher Aufmerksamkeit schenken als den Kandidaten, die lediglich die Stärken des Unternehmens aufzählen. Aktives Zuhören in persönlichen Gesprächen erlaubt dir auch, angemessen zu antworten. Somit gibst du anderen das Gefühl, dass ihre Meinung nicht nur gehört, sondern auch geschätzt wird.

Wenn du die oben genannten Kompetenzen mitbringst, hast du gute Voraussetzungen für einen Job in den Bereichen Social Media, Marketing und Kundenbetreuung. Um deine Kompetenzen in einem Vorstellungsgespräch zu demonstrieren, solltest du anhand von Beispielen verdeutlichen, wie du mit Menschen verschiedener Hierarchiestufen umgehst und deine Kommunikationsfähigkeiten perfektionieren, indem du dich auf Fangfragen vorbereitest. 

 

Selbstmotivation

Taten statt Worte – überzeuge durch Ausdauer und Leidenschaft 

Ob beispielsweise ein Praktikum zu einer festen Anstellung führt, hängt häufig von der Selbstmotivation ab. Eine motivierte Person hat den inneren Antrieb, sich mit aller Kraft für ein Ziel einzusetzen, und sie hat die Widerstandskraft, sich von Misserfolgen nicht aus der Bahn werfen zu lassen. Selbstmotivierte Mitarbeiter benötigen weniger Aufsicht und werden dafür mit Vertrauen und größerer Verantwortung belohnt.

Für Menschen, die stets mehr tun, als von ihnen verlangt wird, könnte ein Job im Bereich Social Media, Mode, Kundenmanagement oder als persönlicher Assistent in Frage kommen. Alternativ aber natürlich auch jeder andere Beruf, der dich am meisten interessiert und dich am stärksten motiviert.

Die begrenzte Zeit in einem Vorstellungsgespräch macht es jedoch häufig schwierig, seine Selbstmotivation überzeugend darzulegen. Achte deshalb besonders darauf, dass du das, was dich motiviert, kurz ansprichst und nenne Beispiele von Situationen, in denen du die Initiative ergriffen und innovative Lösungen für ein Problem gefunden hast.

Soft Skills sind durch alle Berufssparten hindurch der Schlüssel zum Erfolg – ob für Assistenten, die gute Zeitmanagementfähigkeiten mitbringen müssen, für Rechtsanwälte, die auf gute zwischenmenschliche Fähigkeiten angewiesen sind oder Pfleger, für die ausgezeichnete Kommunikationsfähigkeiten selbstverständlich sind. Diese Kompetenzen sollte man nicht übersehen, wenn man auf der Suche nach einer erfolgversprechenden beruflichen Chance ist. Es kommt schließlich nicht nur darauf an, was du weißt, sondern vor allem darauf, wie du dein Wissen einsetzt.

 


Back to top