Tipps / Recruting & Strategien / Mobile First – mobile Bewerber zuerst

Mobile First – mobile Bewerber zuerst

Mobile First – mobile Bewerber zuerst

Die PROGECO Deutschland GmbH ist auf Wachstumskurs. Das Kerngeschäft des Dienstleisters: Die Container Logistik. Der Bereich boomt. In ganz Europa beschäftigt die Organisation 300 Mitarbeiter an 15 verschiedenen Standorten – und Neuzugänge sind jederzeit herzlich willkommen. Der Arbeitgeber suchte unlängst nach Verstärkung für sein Team in Hamburg. Die Haupttätigkeiten vor Ort: Reparatur, Handling, Lagerung und Verkauf von Seecontainern auf einer Depotfläche von sage und schreibe 59.000 Quadratmetern. In seinem Recruiting setzte PROGECO mit der Unterstützung von Monster auf das Prinzip: Mobile First – mobile Bewerber zuerst. Mit großem Erfolg!

Von Sonja Dietz  

Neue Mitarbeiter händeringend gesucht 

Die PROGECO Deutschland GmbH ist ein Tochterunternehmen der französischen CMA CGM Group, einer Reederei, die in Marseille beheimatet ist. Mit ihren 30.000 Mitarbeitern erwirtschaftet diese jährlich einen zweistelligen Milliardenumsatz. PROGECO ist innerhalb des Firmenverbunds spezialisiert auf Container Logistik.

Der Arbeitgeber suchte dringend einen Mitarbeiter für die Disposition/Interchange – Containerabfertigung am Standort Hamburg und trat mit dem Ziel an Monster heran, eine Stellenanzeige zu schalten, die sich in Text und Layout derart vom Wettbewerb abhebt, dass sie die richtigen Talente auf Anhieb begeistert. Diese Mission konnte erfüllt werden.

Stellenanzeige in besonderem Layout

Dazu sollte das Layout eine spezielle Prämisse erfüllen: Mobile First. Mobile First bedeutet, dass bei der Entwicklung eines Layouts immer zuerst an das mobile Endgerät gedacht wird. Erst im zweiten Schritt wird das Design für die Ansicht und Anwendung auf Laptop oder PC angepasst. Früher war das Vorgehen genau umgekehrt.

Dieses Prinzip ist gerade im modernen Recruiting von besonderer Bedeutung. Denn immer mehr Talente informieren sich mobil mit ihrem Smartphone über einen Arbeitgeber. In der Studie Recruiting Trends 2019 heißt es dazu: „Die Jobsuche über mobile Endgeräte nimmt im Vergleich zu den Vorjahren weiter zu. Durch mobile Endgeräte haben Kandidaten die Möglichkeit, ortsunabhängig nach Jobs zu suchen. (…) Die Suche am Smartphone von unterwegs aus hat mit einem Anstieg um 36,6 Prozentpunkte auf 53,0 Prozent im Vergleich zum Jahr 2014 deutlich zugenommen.“

Entsprechend sollten Stellenanzeigen so gestaltet sein, dass sie nicht nur über den Laptop, sondern auch über kleinste Displays perfekt abrufbar sind. Hierbei unterstützte Monster die PROGECO Deutschland GmbH nach einer persönlichen intensiven Beratung von Consultant Asmus Schmidt mit einem passgenauen Konzept.

Optimale Nutzererfahrung für mobile User

Das Team von Monster Talent Consulting kreierte eine Stellenanzeige, die eine optimale Nutzererfahrung für mobile User versprach. Nicht allein, dass sich die Anzeige je nach Endgerät auf die perfekte Höhe und Breite anpasste. Sie erschien außerdem in der Monster App, in der sich Jobsuchende via Smartphone sekundenschnell bei einem Arbeitgeber bewerben können.

Die App basiert auf der Swipe-Technologie. Das Prinzip: Jobs, die zum Profil eines Bewerbers passen, werden diesem als eine Art Kartendeck angezeigt. Durch Swipen, also Wischen, gelangt er von einem zum nächsten Job. Mit einem Swipe nach links entscheidet er sich gegen einen Job, mit einem Swipe nach rechts bewirbt er sich direkt entweder mit seinem persönlichen Profil oder mit einem vollständigen Lebenslauf.

Damit nicht genug. Die Stellenanzeige ging auch inhaltlich auf die Bedürfnisse mobiler Bewerber ein. Diese wollen nämlich nicht mit einer Flut an Informationen erschlagen werden. Stattdessen bevorzugen sie gut strukturierte und übersichtliche Informationen. Auch diesem Anspruch kam die Anzeige, die Monster für PROGECO entwickelte, nach.

Thematisch klar strukturierte Stellenanzeige

Das Design der Stellenanzeige war thematisch klar unterteilt. Über Reiter navigierten sich die Talente gezielt zu verschiedenen Themen-Bereichen wie:

  • Aufgabe
  • Profil
  • Wir Bieten
  • Bewerben

So kam die Stellenanzeige trotz ihrer inhaltlichen Fülle übersichtlich daher. Großformatige, authentische Bilder aus dem beruflichen Umfeld von PROGECO rundeten das Layout als optische Eyecatcher ab.

Monster wusste außerdem die richtigen Worte für die Zielgruppe zu finden. Die Texte für die Stellenanzeige stammten aus der Feder von Dr. Claudia Bibo, Senior Project Manager Employer Branding bei Monster Talent Consulting. „Nach wie vor ist ein gut gemachter Text der Schlüssel zur erfolgreichen Bewerberansprache. Das Mittel der ersten Wahl, um den Bewerberrücklauf qualitativ zu erhöhen“, betont die Expertin, die nach einem Briefing treffsicher einen Sprach-Stil entwickelte, der dem charakteristischen Duktus des Arbeitgebers voll und ganz entsprach. Übrigens: Dr. Bibo bietet auf Wunsch auch Text-Workshops an, bei denen Recruiter die perfekte Ansprache von Talenten von der Pieke auf lernen.

Aber zurück zum Thema. Die Kampagne kam bestens bei der Zielgruppe an. Die ersten passgenauen Bewerbungen gingen schon nach kurzer Zeit ein und die Stelle konnte rasch besetzt werden. Die Ansprechpartner von PROGECO waren von diesem Erfolg so begeistert, dass sie direkt die nächste Stellenanzeige in Auftrag gaben. Das zeigt: Auch in stark ausgedünnten Bereichen des Arbeitsmarktes wie der Logistik ist ein Recruiting-Erfolg alles andere als ein Hexenwerk. Es kommt nur auf die richtigen Zutaten an: individuelles Design und individueller, zielgruppengerechter Text.