Tipps / Monster Training / Lebenslaufsuche / Beste Suchstrategien Lebenslaufsuche Semantik

Beste Suchstrategien Lebenslaufsuche Semantik

Bereit, Ihre Suche auf die nächste Stufe zu heben? Lesen Sie die folgenden Tipps, um jede Suche zum Erfolg zu führen.

Tipp Nr. 1: Überprüfen Sie die grundlegenden und erweiterten Suchoptionen

Die grundlegenden Suchkriterien, die direkt auf der Startseite der Lebenslaufdatenbank Semantik verfügbar sind, sind: Job-Titel, Berufserfahrung in Jahren, Standort, Qualifikationen / Stichwörter und wann der Lebenslauf aktualisiert wurde.

Sie können Ihre Suche weiter verfeinern, indem Sie oben links auf Erweiterte Suchoptionen anzeigen klicken.

Beachten Sie, dass einige der Suchoptionen im Kandidatenprofil erforderlich sind, andere nicht.

Verfügbare Optionen:

  • Ausbildung
  • Unternehmen
  • Name des Kandidaten
  • Einrichtung (Universität/FH)
  • Gehalt bis
  • Vertragsart
  • Reise-und Umzugsbereitschaft

Tipp Nr. 2: Verwenden Sie einen allgemeinen Job-Titel

Als Grundregel gilt, dass Sie eine allgemein verwendete Berufsbezeichnung benutzen und Fähigkeiten / Stichwörter, um dann die Ergebnisse weiter einzugrenzen. Wenn Sie nach einem Software-Projektmanager suchen, suchen Sie am besten nach “Projektmanager” als Job-Titel und fügen Sie “Software” als Fähigkeit hinzu.

Die semantische Suche sucht automatisch nach relevanten Konzepten, typografischen Variationen und mehr. Wenn Sie also nach einem “Sales Manager” suchen, wird automatisch auch “Account Manager” berücksichtigt. Vermeiden Sie die Verwendung firmenspezifischer Titel, Abkürzungen und konzentrieren Sie sich auf Industriestandards.

Die Funktion der Worterkennung zeigt nur Empfehlungen für beliebte Berufsbezeichnungen an. Denken Sie jedoch daran, dass Sie Ihre Berufsbezeichnungen nicht aus dieser Liste auswählen müssen. Sie können auch Ihre eigenen eingeben.

Tipp Nr. 3: Geben Sie 3-5 Qualifikationen / Stichwörter ein

Geben Sie relevante Qualifikationen und Stichwörter mit einem Begriff pro Feld in die Felder ein. Sie können bis zu 20 eingeben, indem Sie auf Eine andere Fähigkeit oder ein Stichwort hinzufügen klicken. Wir empfehlen jedoch, 3-5 Fähigkeiten einzugeben, um die besten Ergebnisse zu erzielen.

Sie können auch festlegen, ob jede Fertigkeit erforderlich oder optional sein soll. Wenn Sie eine Fertigkeit auf Notwendigsetzen, werden alle Kandidaten, die diese Fertigkeit nicht haben, aus den Suchergebnissen entfernt. Eine Fertigkeit mit “Nice to Have” wird Ihre Ergebnisse nicht filtern, sondern sie sortieren, um diejenigen mit dieser Fertigkeit an die Spitze zu bringen.

Die Worterkennung bietet die beliebteste Liste von Konzepten, geht jedoch über die Angezeigten hinaus. Es ist in Ordnung, wenn Sie nicht sehen, wonach Sie suchen. Geben Sie einfach die Fähigkeiten und Schlüsselwörter ein, die für die Position wichtig sind, und lassen Sie Monster den Rest erledigen.

Tipp Nr. 4: Geben Sie nur einen Eintrag pro Feld ein

Stellen Sie, um die meisten Ergebnisse zu erzielen, sicher, dass Sie in jedem Feld nur eine Berufsbezeichnung, eine Fertigkeit und einen Ort eingeben:

Um mehrere Job-Titel und Standorte hinzuzufügen, zeigen Sie die erweiterten Suchoptionen an und klicken Sie auf Weitere hinzufügen. Sie können bis zu 5 Berufsbezeichnungen und 5 Standorte hinzufügen.

Tipp Nr. 5: Suchen Sie zuerst nach allen Lebensläufen

Im Feld Lebenslauf aktualisiert durchsucht die Suchmaschine standardmäßig alle Lebensläufe, da es empfehlenswert ist, mit allen Kandidaten zu beginnen, bevor dieser Filter eingegrenzt wird. Hier sind einige Gründe, warum das Durchsuchen aller Lebensläufe der beste Ausgangspunkt ist:

  • Ihr idealer Kandidat könnte derzeit angestellt sein, nicht aktiv suchen, aber offen für ein ansprechendes Angebot sein.
  • Potenzielle Kandidaten befinden sich möglicherweise in einem eher passiven Zustand. Obwohl ihre Lebensläufe nicht aktualisiert wurden, könnten sie für die richtige Gelegenheit offen sein.
Kandidaten anzuschreiben, die ihren Lebenslauf nicht kürzlich aktualisiert haben, benötigt eine überzeugende Nachricht. Überzeugen Sie sie von Ihrem Angebot. Sie werden überrascht sein, wie viele Antworten Sie erhalten.

Tipp Nr. 6: Erstellen Sie Ihre beste Suche

Wenn Sie zum ersten Mal nach einer Stelle suchen, für die Sie noch nie zuvor eingestellt haben, ist es manchmal hilfreich, zuerst eine landesweite Suche durchzuführen, wobei NUR die Berufsbezeichnung verwendet wird. Wenn Sie Kandidaten gefunden haben, die dem Typ der Person ähneln, die Sie einstellen möchten, überprüfen Sie die Kandidatendetails, die dem Lebenslauf beigefügt ist.

Hier finden Sie einen Abschnitt namens Qualifikationen- Match. Wenn Sie das Feld erweitern, sehen Sie JEDE Fähigkeit, die der Kandidat in seinem Lebenslauf hat, zusammengefasst in durchsuchbare Monsterbegriffe. Wählen Sie die Fähigkeiten aus, die Ihnen den besten Kandidatenmix bieten, und verwenden Sie sie für Ihre nächste Suche.

Mit dieser Strategie können Sie Kandidaten für JEDE Position finden, für die Sie suchen.

Tipp Nr. 7: Verfeinern Sie Ihre Ergebnisse

Wir empfehlen dringend, Ihre Suche mit zusätzlichen Kriterien einzugrenzen, bis Ihre Ergebnisse im Bereich von 100 bis 200 liegen. Dann wissen Sie, dass die Kandidaten, mit denen Sie Kontakt aufnehmen möchten, Ihren spezifischen Qualifikationen entsprechen. Sie können Ihre Suchkriterien im Bereich auf der linken Seite der Suchergebnisseite anpassen.

Tipp Nr. 8: Speichern Sie Ihre Suchen

Sie können Ihre Suche speichern und eine E-Mail-Benachrichtigung erhalten, wenn neue Kandidaten gefunden werden, die Ihrer Suche entsprechen. Klicken Sie einfach auf der linken Seite des Bildschirms auf Diese Suche speichern. (1)

Geben Sie dann einen aussagekräftigen Namen für Ihre Suche ein, wählen Sie aus, wie oft die Suchergebnisse an Sie gesendet werden sollen, und geben Sie Ihre E-Mail-Adresse ein. Klicken Sie auf Speichern, wenn Sie fertig sind. (2)

Sie können Ihre gespeicherten Suchen anzeigen und verwalten, indem Sie im Menü den Mauszeiger über Meine Kandidaten bewegen und Suchprofile auswählen. Beachten Sie, dass Sie mit der Semantischen Suche bis zu 10 Suchvorgänge und mit der klassichen Lebendlaufsuche ebenfalls bis zu 10 Suchvorgänge speichern können.

Tipp Nr. 9: Behalten Sie Ihr Kontingent im Auge

Sie können Ihr Inventar jederzeit überprüfen. Melden Sie sich in Ihrem Konto an und klicken Sie oben auf der Seite auf das Einstellungssymbol. Klicken Sie dann auf Details zum Guthaben.

Auf der Seite Details zum Guthaben sehen Sie, wie viele Ansichten unternehmensweit verwendet wurden.

Bonus Tip: Bevorzugen Sie Boolesche Logik?

Mit Semantischen Suche können Sie jederzeit zur klassischen Lebenslaufsuche wechseln, falls Sie eine Suche mit booleschen Schlüsselwörtern durchführen möchten.

Lesen Sie unseren Artikel, um mehr über Boolesche Operatoren und Befehle zu erfahren.