Tipps / Personalmanagement / Personalführung & Entwicklung / Urlaub: Jederzeit und unbegrenzt

Urlaub: Jederzeit und unbegrenzt

Unlimited Vacation Policy

Urlaub: Jederzeit und unbegrenzt


Ferien, Urlaub, Unlimited Vacation Policy, Arbeitszeit, UnternehmenskulturManche amerikanische Unternehmen lassen ihre Mitarbeiter selbst entscheiden, wann, wo und wie viel sie arbeiten. Manche bieten auch unbegrenzt Urlaub. So eine "Unlimited Vacation Policy" funktioniert aber nur in einer Kultur des Vertrauens und wenn mit Zielen geführt wird.

 

 

Von Peter Ilg

Sommer, Sonne, Ferien satt. Im Sonnenstaat Kalifornien gibt es das alles grenzenlos – für Mitarbeiter des Online-Filmverleihers Netflix. Die Company hat ihren Sitz im Silicon Valley und dort ist die Nachbarschaft mit ihren Produkten deutlich bekannter: Apple, Facebook, Hewlett-Packard haben ihren Firmensitz ebenfalls im Hightech-Tal. Bei der Arbeitszeitgestaltung aber machte Netflix Schlagzeilen, weil es jede Urlaubsregelung abgeschaffen hat. In der Firma zählt allein die Leistung und nicht die Anwesenheit.

Keine Urlaubsregelung, keine festen Arbeitszeiten

Die rund 900 Mitarbeiter des Unternehmens können unbegrenzt Ferien machen. Kein Vorgesetzter zählt die Urlaubstage mehr und damit entfällt auch der bürokratische Aufwand der Verwaltung freier Tage. In der Firma gibt es auch keine geregelten Arbeitszeiten. Netflix hat sein starres System abgeschafft und völlige Zeitsouveränität für seine Mitarbeiter eingeführt. Die sind nun völlig flexibel. Könnte so etwas auch in Deutschland funktionieren?

"Theoretisch ja", sagt Dr. Sascha Armutat, Leiter Forschung in der deutschen Gesellschaft für Personalführung, Düsseldorf. Seine Begründung: "Unbegrenzter Urlaub hat mit zielorientiertem Führen zu tun. Ebenso Vertrauensarbeitszeit und die gibt es in Deutschland häufig." In beiden Fällen wird die Leistung von der Arbeitszeit entkoppelt. Viele der Netflix-Mitarbeiter sind allerdings ständig erreichbar, dies scheint der Preis der Zeitautonomie zu sein.

Erholung und Arbeit – die richtige Balance finden

Das will Bundesarbeitsministerin Ursula von der Leyen vermeiden. Smartphones würden zwar Flexibilität schaffen, aber auch überfordern, weil manche keine Balance zwischen Erholungs- und Arbeitszeit mehr finden würden. Die Ministerin fordert klare Regeln in den Betrieben, was Handykultur und Mailverkehr angeht. "In der Freizeit sollte Funkstille herrschen", sagt von der Leyen angesichts steigender psychischer Belastung von Arbeitnehmern.

Armutat kennt kein Unternehmen in Deutschland, das unbegrenzten Urlaub anbietet. Gewerkschaften, Berufsgenossenschaften, Arbeitszeit- und Urlaubsgesetz würden das verhindern. Und ließe man diese Regeln außer Acht, käme das Modell ohnehin nur für eine kleine Gruppe an Beschäftigten in Betracht. "Das sind zum Beispiel Mitarbeiter, die kreativ oder konzeptionell arbeiten, die von überall ihren Job machen können und sich zu Teammeetings im Chatroom treffen."

Unbegrenzter Urlaub – mehr Schein als Sein?

Dass in einem Modell der Zeitautonomie die Gefahr der Selbstausbeutung und des ausgebeutet Werdens besteht, daran zweifelt Armutat nicht. Denn die Abschaffung jeder Urlaubsregel kann auch bedeuten, dass viele Mitarbeiter bei großem Arbeitsdruck auch kaum noch in die Ferien gehen. "Doch es gibt auch zahlreiche Beispiele für einen verantwortungsvollen Umgang mit Zeitsouveränität. Das zeigen schon viele Unternehmen, die Vertrauensarbeitszeit eingeführt haben und die vielen Selbstständigen in Deutschland."

Davon gibt es immer mehr, teilt der Bundesverband der freien Berufe, Berlin, mit. Aktuell sind es 1,19 Millionen und damit fast eine halbe Million mehr als vor zehn Jahren. Ärzte, Architekten, Steuerberater: sie alle stehen vor der Herausforderung, Arbeits-, Freizeit und den Umgang mit modernen Medien in eine gute Balance zu bringen. "Und viele schaffen das", so Armutat, "obwohl insbesondere Akademiker eher zur Selbstausbeutung neigen als andere, weil sie sich gerne bestätigt fühlen wollen". Gerade Studierte sind für ihn eine Mitarbeitergruppe, auf die sich das Netflix-Modell anwenden ließe, "weil diese Beschäftigen Jobs machen, die sich dafür eignen". Kontrolle findet dann allein über das Arbeitsergebnis statt.

Raum für Kreativität

So ist das auch bei Netflix. "Solange Angestellte verantwortlich handeln und ihre Ziele erfüllen, sollen sie auch die Freiheit haben, sich ihre Zeit selbständig einzuteilen", sagte Netflix-Mitbegründer Reed Hastings in einem Interview mit dem US-amerikanischen Nachrichtendienst Bloomberg. Das Konzept funktioniere auch aus wirtschaftlicher Sicht "weil den Arbeitnehmern kreativer Freiraum und mehr Eigenverantwortung übertragen werde". Zudem könne wertvolle Zeit, die ansonsten für Bürokratie aufgewendet werde, für den eigentlichen Job eingesetzt werden.

Die Beschäftigten von IBM in Amerika sprechen ihre freien Tage nur mit ihrem direkten Vorgesetzten ab. Solange die geforderte Leistung erbracht wird, muss keiner über seine Arbeitszeiten Rechenschaft ablegen. "Unbegrenzenten Urlaub bieten wir in Deutschland nicht an, Zeitsouveränität und Vertrauensarbeitzeit regeln die wöchentliche Arbeitszeit entsprechend der Tarifvereinbarungen", sagt Christiane Schütz, Sprecherin in der Zentrale in Ehningen bei Stuttgart. Ihre Arbeitszeit teilen die Mitarbeiter eigenverantwortlich von Montag bis Freitag zwischen 6 und 20 Uhr ein.

Der Ort ist flexibel. Das kann beim Kunden, im Büro, zu Hause oder unterwegs sein. Smartphones und Notebooks gehören daher zur Grundausstattung bei IBM. "Die ist deshalb so wichtig, weil wir ein globales Unternehmen sind." Einige der 420.000 Mitarbeiter arbeiten häufig in internationalen Teams über Ländergrenzen und Zeitzonen hinweg. Das erfordere Flexibilität und Mobilität. Anwesenheitskontrolle gibt es bei IBM nicht mehr, an dessen Stelle rückte das Prinzip Vertrauen.

Um seinen Mitarbeitern ein gutes Vorbild zu sein, gibt sich Netflix-Chef Hastings jedenfalls regelmäßig selbst Urlaub. Hoffentlich hilft’s!

(Foto: Istockphoto)


Das könnte Sie auch interessieren

Ferien, Urlaub, Unlimited Vacation Policy, Arbeitszeit, UnternehmenskulturZiele vereinbaren – Tipps und Tricks
Viele Unternehmen modernisieren derzeit ihre Zielvereinbarungssysteme. Die oft vor vielen Jahren eingeführten Systeme erfüllen die heutigen Anforderungen jedoch nicht mehr. Artikel lesen>>>

 

Ferien, Urlaub, Unlimited Vacation Policy, Arbeitszeit, UnternehmenskulturZiele treffsicher vereinbaren
Die Zielvereinbarung gilt als das Führungsinstrument mit dem größten Motivationspotenzial. Mit diesem Hebel wird die Transparenz von Unternehmensstrategien erhöht. Artikel lesen>>>

 

Ferien, Urlaub, Unlimited Vacation Policy, Arbeitszeit, UnternehmenskulturVertrauensarbeitszeit: Rechte und Pflichten
Vertrauensarbeitszeit bietet Arbeitgebern und Arbeitnehmern ein größtmögliches Maß an Flexibilisierung der Arbeitszeit. Die Arbeitnehmer verteilen die Arbeitszeit im Wesentlichen eigenverantwortlich. Artikel lesen>>>

Ferien, Urlaub, Unlimited Vacation Policy, Arbeitszeit, UnternehmenskulturFlexibilisierung der Arbeitswelt
Um Mitarbeitern das Vereinbaren von Arbeit und Familie zu ermöglichen, setzen viele Unternehmen verstärkt auf die Flexibilisierung der Arbeitsbedingungen. Die moderne Technik macht's möglich. Artikel lesen>>>

Ferien, Urlaub, Unlimited Vacation Policy, Arbeitszeit, UnternehmenskulturArbeitszeit: Wann beginnt und wann endet sie?
Dienstfahrt, Umziehen, Raucherpause, Rechner hochfahren – welche Tätigkeiten zur Arbeitszeit zählen, verrät unser Ratgeber.  Artikel lesen>>>